Fahne Kampfkunstschule "Fighting Spirit" Fahne

|  Startseite |  Aktuelles |  Die Kampfkunstschule |  Das Team |  Berichte |  Das Training |  Kontakt |  Links |

Berichte details

07.05.2011  *  Fightnight in Zwickau

Burger Thaiboxer erfolgreich in Zwickau

Am vergangenen Samstag fand in Zwickau vor ca. 600 Zuschauern im Clubhaus Sachsenring die 20. Zwickauer Fightnight statt. Im K1 ( eine moderne Wettkampfversion des Muay Thai ) wurden 11 Kämpfe ausgetragen. 22 Thai/Kickboxer darunter vier Frauen stiegen an diesem Abend in den Ring. Die Kämpfer kamen aus Plauen,Dresden,Cottbus,Zwickau,Tahlheim und Burg. Die Kampfkunstschule „Fighting Spirit“ war mit drei Kämpfern angereist.. Marek Thöne in der Gewichtsklasse -60Kg konnte in dieser Fightnight nicht seine Klasse zeigen, da sein Gegner aus Apolda ,trotz fester Zusage nicht angereist war. Den dritten Kampf des Abends bestritt der Burger Thaibox-Newcomer Stephan Tempelhof, in der Schwergewichtsklasse bis 91Kg . Sein Gegner Andre Mehlhorn aus Dresden,startete aggressiv in die erste Runde und platzierte seine Treffer am Körper von Stefan. Dieser konterte ab der zweiten Runde offensiv mit sauberen Geraden . Nach einem harten Kick ging Andre kurz zu Boden. Trotz einer starken Schwellung am Auge, setzte Mehlhorn seine offensive Kampftaktik in der dritten Runde weiter fort. Der Burger Kämpfer wurde mehrmals durch Treffer am Kopf in Bedrängnis gebracht. Aber Stefan zeigte Nehmerqualitäten und konterte immer wieder mit gerader Führhand und Lowkick. Nach Ablauf der drei Runden,ging der Punktsieg in die Burger Ecke. Ein großartiger Sieg in seinem Debütkampf ,für Stefan Tempelhof. Im Schwergewichtskampf bis 90 Kg
stieg der Burger Thaiboxer Thomas Rimpl in den Ring. Thomas hat bisher sechs Thaiboxkämpfe bestritten, fünf gewonnen ,davon drei vorzeitig durch KO. Sein Gegner Michael Iwanow vom Fightclub Thalheim war auch ein erfahrener Kämpfer,der es Thomas nicht leicht machte. Beide Kämpfer setzten
bereits in der ersten Runde mit harten Lowkicks Akzente. Diese Runde verlief ausgewogen mit explosiven Schlag-und Kickfolgen. Michael geht in der zweiten Runde mehrfach kurz zu Boden,wurde aber nicht angezählt. Die Oberschenkel und Hüften des Kämpfers aus Thalheim waren bereits stark gerötet. Auch in der dritten Runde schenkten sich beide Kämpfer nichts,wobei Thomas mit seinen Lowkicks immer wieder klar punktet. Nach drei Runden ging auch dieser Sieg in die Burger Ecke.
Punktsieger Thomas Rimpl von der Kampfkunstschule Fighting Spirit .Ausruhen können sich die Burger Kämpfer nicht. Die Vorbereitungen für den nächsten Fightclub am 2.Juli in Plauen laufen
bereits an. Meistertrainer Bernsee und Co-Trainer Alf Klein bereiten die Burger Thaiboxer intensiv
auf dieses Event vor.
Zurück