Fahne Kampfkunstschule "Fighting Spirit" Fahne

|  Startseite |  Aktuelles |  Die Kampfkunstschule |  Das Team |  Berichte |  Das Training |  Kontakt |  Links |

Berichte details

18.04.2009  *  Drei Landesmeistertitel für Burger Taekwondo Tangsoodo Fightclub

1.Plätze: Paarlauf: LK1 Bianca Ritz/OlafThiele Powerbruchtest LK1 Dirk Bernsee


2.Plätze: Einzel: Damen B Bianca Ritz, Herren A Steve Winter, Herren C LK1 Dirk Bernsee
Powerbruchtest: Olaf Thiele Onestep-Fight: Daniel Liebitz

3.Platz: Einzel:Herren C LK1Olaf Thiele
Am vergangenen Samstag fanden in Burg die 8.offenen Taekwondo TECHNIK Landesmeisterschaften statt. 115 Kämpfer / innen aus 14 Vereinen aus 6 Landesverbänden z.B. Hameln,Aue,Magdeburg,Lengende,Kamen,Seehausen u.a.. nahmen an dieser Landesmeisterschaft teil. Erstmalig war auch ein Nationalteam aus Tchechien angereist,dass mit sehr guten Leistungen dominierte aber nicht alles gewann. Der Burger Fightclub ging mit fünf Kämpfer/innen auf die Kampffläche. In den Disziplinen Synchron- Paarlauf, OneStep-Fight, Artistik- Bruchtest, Powerbruchtest, freie Musikformen und Einzelform wurden die Landesmeistertitel ausgekämpft. Dabei war der Gastgeberverein der Taekwondo Tangsoodo Fightclub Burg e. V. mit drei 1. Plätzen, fünf 2. Plätzen und einen 3.Platz überaus erfolgreich. Erfolgreich war auch diesmal wieder Bianca Ritz aus Genthin, die mit ihrer Poomsae den zweiten Platz belegte und im Paarsynchronlauf zusammen mit Olaf Thiele den ersten Platz erkämpfte. Daniel Liebitz in der Herrenklasse A konnte mit schönen Hand-und Fußkombinationen eine Silbermedaille im OneStep Fight erkämpfen. Auch Steve Winter konnte im Formenkampf einen 2.Platz erringen. Die Diziplin Powerbruchtest war diesmal an Spannung nicht zu überbieten und wie fast immer in Burger Hand bzw.Fuß. Der Burger Vorjahresmeister Dirk Bernsee ( 4.Dan Meistergrad ) trat diesmal im ersten Versuch mit einem Seitwärtsfußstoß ein 6 cm starkes Brett durch. Sein Meisterschüler Olaf Thiele ( 2.Dan Meistergrad ) aus Genthin durchschlug mit einem Handkantenschlag mehrere übereinander gestapelte Bretter.
Nach Auszählung der Wertungspunkte hatten beide Kämpfer vom Burger Fightclub die gleiche- und die höchste Punktzahl. Nach Beratung durch das Kampfrichterteam mußten beide Fighter noch einen Bruchtest absolvieren. Da beide Kämpfer ihr Material zerschlagen hatten,halfen Kämpfer aus anderen Vereinen aus,die an ihrem Bruchtest gescheitert sind. Die beiden Taekwondomeister traten nochmals gegeneinander an. Beide einigten sich auf eine Ellenbogentechnik .Auch dieser Bruchtest mit einem 3cm starken Brett gelang beiden Kämpfern auf Anhieb. Da Olaf Thiele zuviel Kraft einsetzte und dabei aus der Balance kam erhielt er Punkteabzug .Somit ging der erste Platz an seinen Trainer und Meister Dirk Bernsee. Fazit dieser Landesmeisterschaft - Taekwondo ist ein vielfältige beeindruckende Kampfkunst voller Kraft und Harmonie. Es war ein Genuss für die Augen, viele der Kämpfer bei ihren kämpferischen Vorträgen zu beobachten. Vom Gelbgurt bis zum 4. Dan Meistergrad zeigten alle Ihr Können und dass war vielfach sehr beeindruckend.
Zurück