Fahne Kampfkunstschule "Fighting Spirit" Fahne

|  Startseite |  Aktuelles |  Die Kampfkunstschule |  Das Team |  Berichte |  Das Training |  Kontakt |  Links |

Berichte details

12.04.2007  *  8. Landesmeistertitel für Burger Taekwondo Tangsoodo Fightclub

Am vergangenen Wochenende fanden in Burg die offenen Taekwondo-landesmeisterschaften statt. Den Auftakt machte am Samstag die Vollkontaktlandesmeisterschaft. 110 Kämpfer/innen aus den verschiedensten Vereinen und Bundesländern nahmen an diesen Event teil. Der gastgebende Burger Fightclub ging mit zwei Aktiven auf die Kampffläche.
In der Gewichtsklasse Damen bis 63 Kg gab Christiane Groß ihr Debüt. Ihr gegenüber stand eine erfahrene Wettkämferin vom Sportverein Samurai Berlin. Christiane unterlag klar in diesem Finalkampf. In der Gewichtsklasse Jugend C - 41kg wurde der Burger Kämpfer Mohamed Mahmud Landesmeister seiner Klasse. Nach bereits 7:0 Punkten in der ersten Runde, wurde der Kampf wegen Überlegenheit abgebrochen. Am Sonntag fanden dann die Technik-Landesmeisterschaften statt. Hier gingen 79 Kämpfer /-innen aus 8 Vereinen
z.B. Berlin, Hameln ,Leipzig, Magdeburg an den Start. Auch der Taekwondo Tangsoodo Fightclub Burg ging mit 5 Kämpfer /innen auf die Kampffläche. Es wurde in allen Disziplinen gekämpft. Die Kategorien waren.: Poomsaekampf, Synchronlauf, Freie Form, One Step Fight, Artistikbruchtest und Powerbruchtest.
Der Burger Verein belegte in jeder Disziplin vordere Plätze.
Bianca Ritz 1.Kup (rotschwarzgurt) startete im Formenkampf der DamenB.LK1. Bianca zeigte kraftvolle und schnelle Techniken und wurde in dieser Disziplin Landesmeisterin. Im Synchronlauf konnte Bianca mit ihren Vereinskameraden Olaf Thiele die Kontrahenten auf die hinteren Plätze verweisen und wurde auch in dieser Diziplin Landesmeisterin. Im Powerbruchtest durchschlug Bianca 4 Gasbetonsteine und belegte damit den 2.Platz. Olaf Thiele (1.Dan) konnte im Poomsae-Einzel der Herrenklasse B LK1 den Landesmeistertitel erkämpfen. Im Powerbruchtest konnte Olaf keinen Titel erringen,da er leider nur 6 von 7.Brettern mit einem Handkantenschlag durchschlug. Heiko Karow konnte in dieser Meisterschaft zwei Landesmeistertitel erringen. Im Poomsae Einzel der HerrenklasseB LK2 holte sich Heiko den Landesmeistertitel,ebenso im Powerbruchtest seiner Leistungsklasse. Heiko durchschlug ein 4cm starkes Brett mit einem Fersenkick. Im One-Step-Fight konnte er den 2.Platz erkämpfen. Vize Landesmeister der Jugendklasse A LK2 wurde Steve Winter, der erstmals an einer Meisterschaft teilnahm. Die schwerste Klasse hatte wiedermal der Burger Taekwondomeister und Trainer Dirk Bernsee. Dirk erkämpfte sich den 2.Platz im Poomsae der Herrenklasse C LK1. Den 1.Platz belegte Carsten Runge 5.Dan aus Niedersachsen ,seines Zeichens Mitglied der Nationalmannschaft und Sieger unzähliger internationaler Turniere der sich u.a. gerade auf die Europameisterschaft vorbereitet. Im Powerbruchtest der LK1 durchschlug Dirk 14 Gasbetonsteine mit einem doppelten Handballenschlag. Jeder Stein hatte eine Stärke von 5 cm. Leider vergaben die Kampfrichter den 1.Platz zum Unverständnis vieler Sportler und Zuschauer an einem Schwarzgurt der 6 Dachziegel mit einem Handkantenschlag zerschlug. 2.Platz für Dirk Bernsee(3.Dan TKD).Im One-Step-Fight jedoch, konnte der Burger Trainer mit Dreh- und Sprungtechniken, den Landesmeistertitel erkämpfen. Fazit, eine überaus erfolgreiche Meisterschaft für den Burger Taekwondo Tangsoodo Fightclub.

Erfolge der LEM 07 : 8 Landesmeistertitel
6 zweite Plätze
Zurück